Bilderhatz Blog

Mein Berliner Jahresrückblick

Ein Jahr der Kon­tras­te und Grä­ben, die­ses 2017. Zuneh­men­de Archai­sie­rung der Gesell­schaft und Schutz­zo­nen für Frau­en. Regie­ren­de Rea­li­täts­fer­ne, wie­der mehr Men­schen, denen der Strom abge­stellt wird und Trump hat die Welt noch immer nicht…

Winterfotos ohne Winter

Bis­lang scheint der Win­ter nicht recht zu wis­sen, ob er denn tat­säch­lich noch ein sol­cher wer­den möch­te. Ohne­hin ist ein “per­fek­ter” Foto­gra­fie­win­ter eher sel­ten: der blaue Him­mel nebst Son­ne und vor allem viel Schnee…

Geheimtipp Redbubble?

Eines vor­weg: Print-on-Demand-Plat­t­­for­­men “brum­men mal mehr und mal weni­ger”. Da gibt es den berühm­ten Vor­sprung durch Tech­nik oder es gären WWW-Gerü­ch­­te über angeb­lich hor­ren­de Umsatz­mög­lich­kei­ten. Am Ende soll­te immer klar sein: Nicht der Desi­gner…

Wie den Herbst festhalten?

In die­sen Tagen hat sich wie­der ein­mal das Bun­­­te-Blät­­ter-Fen­s­­ter für eini­ge Tage geöff­net und damit viel­leicht auch wie­der die Fra­ge, ob und wie der Herbst bes­ten­falls “fest­ge­hal­ten” wer­den kann. Zuge­ge­ben, beson­ders bunt ist es…

Spreadshirt konfus?

Trotz zuneh­men­der Kon­kur­renz erwirt­schaf­te­te Spreadshirt im letz­ten Jahr 93 Mio. Euro Umsatz. Glaubt man diver­sen Blog­plau­de­rei­en aus dem Näh­käst­chen, so gin­gen die Umsät­ze — vor allem der Desi­gner — spür­bar zurück. Ob das wirk­lich…

Darktable — kurz erklärt

Beim Bear­bei­ten meh­re­rer Fotos am Stück schei­den sich hin­sicht­lich der Bear­bei­tungs­soft­ware die Geis­ter. Für mich Grund genug, an die­ser Stel­le ein­mal näher dar­auf ein­zu­ge­hen und mei­ne Stan­dard­soft­ware grund­le­gend vor­zu­stel­len. Da ich in RAW-For­­mat foto­gra­fie­re,…

Shutterstock liegt vorn!

Als Anbie­ter bei der Bild­agen­tur Shut­ter­stock hat­te man es in frü­he­ren Jah­ren schon bei der Auf­nah­me nicht wirk­lich ein­fach. Woll­te man zum illus­tren Kreis der Bild­an­bie­ter gehö­ren, durf­te man 10 Bil­der für eine Bewer­bung…

Amazon Merch: 5.000 Dollar pro Woche?

Sucht man sich ein­schlä­gig durch diver­se Kampf­be­grif­fe, wird man rela­tiv häu­fig auf die­se oder ähn­li­che (Marketing)Ansagen tref­fen. Einem jun­gen Mann soll es gar gelun­gen sein, 150.000 Dol­lar im Jahr allein durch Merch zu ver­die­nen.…

Translate »