Blaue oder goldene Stunde?

Ein gelun­ge­nes Foto ist von meh­re­ren Fak­to­ren abhängt — nicht aus­schließ­lich von der Uhr­zeit. Und doch fal­len häu­fig die Begrif­fe “blaue Stun­de” und “gol­de­ne Stun­de”. Doch wo ist der Unter­schied?

Werbung!

Die “blaue Stun­de” gilt vie­len Foto­gra­fen als Garan­tie für span­nend aus­ge­leuch­te­te Out­door-Fotos. Die “blaue Stun­de” beschreibt die Zeit der Däm­me­rung nach Son­nen­un­ter­gang und vor Ein­tritt der nächt­li­chen Dun­kel­heit. Auch die Mor­gen­däm­me­rung ist hier­mit ein­ge­schlos­sen, auch wenn der Begriff dabei weni­ger gebraucht wird. Kenn­zeich­nend für die “blaue Stun­de” ist vor allem der dun­kel- bis tief­blaue Him­mel, der fast künst­li­ches Licht (z.B. Gebäude‑, Stra­ßen- und Fahr­zeug­be­leuch­tun­gen) “simu­liert”. Wer zu die­ser Zeit foto­gra­fie­ren geht, soll­te auf jeden Fall ein Sta­tiv oder eine fes­te Unter­la­ge nut­zen. Fas­zi­nie­rend sind die Ergeb­nis­se, denn unter­schied­li­che Farb­kom­bi­na­tio­nen, wie blau und oran­ge gestal­ten das Ergeb­nis meist sehr far­ben­froh.

 

Die “gol­de­ne Stun­de” dage­gen ist weni­ger bekannt — obwohl sich auch hier wun­der­ba­re Auf­nah­men machen las­sen. Die “gol­de­ne Stun­de” beginnt kurz nach dem Son­nen­auf­gang am Mor­gen und kurz vor dem Son­nen­un­ter­gang am Abend. Hier steht die Son­ne noch höher und wirft ein röt­lich-oran­ges Licht auf das zu foto­gra­fie­ren­de Objekt, es ent­steht ein war­mer und wei­cher Gesamt­ein­druck. Die “gol­de­ne Stun­de” besitzt viel Dra­ma­tik, bestimm­te Far­ben (vor allem Rot- und Blau­tö­ne) kom­men sehr gut zur Gel­tung. Gibt es dazu noch eini­ge Wol­ken am Him­mel, kann es ein per­fek­ter Foto­gra­fie­abend wer­den. Der Autor des Bei­tra­ges selbst bevor­zugt die­se “gol­de­ne Stun­de”, denn neben der ange­spro­che­nen Dra­ma­tik sind auch Fotos “aus der Hand” und ohne gro­ße Vor­be­rei­tung mög­lich.

Werbung!

Wann die jeweils ent­spre­chen­de Zeit beginnt, kann leicht durch eine ent­spre­chen­de App, wie etwa den “Sun Loca­tor”, abge­ru­fen wer­den.

Bei­trag tei­len!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »